English English

Das Büro ist meist besetzt

di. von

09:00 bis 13:00 Uhr

und do. von

09:00 bis 13:00 Uhr

und noch öfter

oder nach Absprache.

09342/38500

Jugendbüro

Freizeitreisebedingungen

Freizeiten

Schulungen

Jugendgottesdienste

 

 

 

Kinderbibelabenteuerwochenende

2018-07-06-001 2018-07-06-002 2018-07-06-003 2018-07-06-004 2018-07-06-005 2018-07-06-006 2018-07-06-007 2018-07-06-008 2018-07-06-009 2018-07-06-012 2018-07-06-013 2018-07-06-014 2018-07-06-015 2018-07-06-016 2018-07-06-017 2018-07-06-018 2018-07-06-019 2018-07-06-021 2018-07-06-022 2018-07-06-023 2018-07-06-024 2018-07-06-025 2018-07-06-026 2018-07-06-027 2018-07-06-028 2018-07-06-029 2018-07-06-032 2018-07-06-033 2018-07-06-034 2018-07-06-035 2018-07-06-036 2018-07-06-037 2018-07-06-038 2018-07-06-039 2018-07-06-041 2018-07-06-042 2018-07-06-043 2018-07-06-044 2018-07-06-045 2018-07-06-046 2018-07-06-047 2018-07-06-048 2018-07-06-049 2018-07-06-051 2018-07-06-052 2018-07-06-053 2018-07-06-054 2018-07-06-055 2018-07-06-056 2018-07-06-057 2018-07-06-058 2018-07-06-059 2018-07-06-061 2018-07-06-062 2018-07-06-063 2018-07-06-064 2018-07-06-065 2018-07-06-066 2018-07-06-067 2018-07-06-068 2018-07-06-069 2018-07-06-071 2018-07-06-072 2018-07-06-073 2018-07-06-074 2018-07-06-075 2018-07-06-076 2018-07-06-077 2018-07-06-078 2018-07-06-079 2018-07-06-081 2018-07-06-082 2018-07-06-083 2018-07-06-084 2018-07-06-085 2018-07-06-086 2018-07-06-087 2018-07-06-088 2018-07-06-089 2018-07-06-091 2018-07-06-092 2018-07-06-093 2018-07-06-094 2018-07-06-095 2018-07-06-096 2018-07-06-097 2018-07-06-098 2018-07-06-099 2018-07-06-11 2018-0706-031  

Aufregung, Spannung, frohe Erwartung, vielleicht etwas Unsicherheit, das waren bestimmt die Gefühle, die die 50 Kinder zwischen 6 und 12 Jahren vor dem Kinderbibelabenteuerwochenende hatten. Alles Gefühle, die dann auch später zum Inhalt wurden.

ca. 20 Mitarbeitende hatten sich ein abwechslungsreiches Programm für das Wochenende überlegt, Materialien besorgt, Zelte aufgebaut und Verpflegung eingekauft. Als es endlich losging war der Gemeindehausgarten in Bettingen nicht wieder zu erkennen. Es wuselte an jeder Ecke und das Gelände war ziemlich schnell zu einem Zuhause für das Wochenende geworden. Spiele spielen, am Lagerfeuer Stockbrot backen, eine Wasserschlacht mit Rasensprenger und unterschiedlichste Bastelangebote ließen keine Langeweile aufkommen. Aber was hat Bibel mit Gefühlen zu tun? Das konnten die Kinder in einem Stationenlauf über den Psalm 139 quer durch den ganzen Ort erfahren. Da gibt es neben Hoffnung und Dankbarkeit auch Wut und sogar Hass. Alles Gefühle, die auch die jüngeren Kinder schon mal erlebt haben. Gut zu wissen, dass Gott auch diese Gefühle bei uns kennt und das wir sie haben dürfen. Entscheidend aber, wie wir damit umgehen, ob wir sie direkt an anderen Menschen auslassen oder andere Wege finden. So können Wut- oder Knautschbälle helfen genauso wie ein Stimmungsbarometer, dass den anderen die eigene Befindlichkeit anzeigt. Beides konnten die Kinder unter anderem an dem Wochenende für sich basteln.

Der große Abschluss war am Sonntag dann der Familiengottesdienst, bei dem die Eltern, aber auch die Gemeinde mit den Kindern zusammen noch einmal dem Psalm 139 nachspürten, einen Tanz und auch ein Anspiel dazu aufführten und natürlich kräftig die Lieder des Wochenendes dazu sangen. Beim anschließenden Abbauen halfen genauso alle mit wie beim Verspeisen der frisch gebackenen Flammkuchen.

Ein besonderes Dankeschön bekam Rainer Joas für seine langjährige ehrenamtliche Mitarbeit in der Bezirksjugendarbeit, im Leitungsgremium sowie in der Leitung vieler Sommerfreizeiten. Von Bezirksjugendreferent Alexander Kirchhoff bekam er das Badische Kugelkreuz in Gold der Evangelischen Jugend in Baden überreicht. Aber auch allen anderen Helferinnen und Helfern sei herzlich gedankt, so ein erlebnisreiches Wochenende möglich zu machen.