Deutsch Deutsch
Die Sommerfreizeiten sind rum und wir sind dankbar. Dankbar, dass uns die Regeln für die Jugendverbandsarbeit die Durchführung ermöglicht habe. Dankbar, dass alle Beteiligten mit ihrer Umsicht und durch Einhaltung der Regeln die sichere Durchführung gewährleistet haben. Dankbar für die vielen Mitarbeiter, die sich auf diese besondere Situation eingestellt haben. Und dankbar, dass wir damit Erfahrungen für die nächsten Jahre sammeln konnten. Dankbar vor allem, so vielen Kindern und Jugendlichen gemeinsame Erlebnisse miteinander und mit Gott ermöglichen zu können. Die Motivation im Team fürs nächste Jahr ist groß, die Planungen laufen bereits. Wie sich das weiter finanzieren lassen wird wird eine große Herausforderung. Bei all dem war und ist uns in Bezug auf die Pandemie aber ein Grundsatz wichtig: es ist nicht unsere Aufgabe, die Regeln zu diskutieren, es ist unsere Aufgabe, sie einzuhalten. Die Fotos werden gerade noch durchgearbeitet und erscheinen in Auszügen in Kürze hier.

Corona-Rächeln, die jeder Depp kabierd:

  1. Dreff kän, a ned dei Kumbel,
  2. Ned zam stehn - un wenn 2m vonanner
  3. Kä Händ schüddeln - Grüße is genung (Händschich san a neds Waohre)
  4. Die Säf khört zum Händ wasche d´zu ( gwasche wird so long wie ä Strophn vom „Badnerlied“ „Frankenlied“………….)
  5. Obacht! Ned eine d´Händ grotzt-
  6. Kän un Närst o grotzt.
  7. Bleibt thäm.

Aktuelle Online-Angebote findet ihr auf unserer Bezirkshomepage www.kirchenbezirk-wertheim.de.

Das Jugendbüro steht euch weiterhin auch für Fragen und Beratungen zur Verfügung. Schreibt eine Mail oder ruft an. --> Jugendbüro

Bitte tragt durch euer Verhalten dazu bei, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen!

Die aktuellen Lockerungen im öffentlichen Leben finden keine Anwendung auf Angebote der Jugendarbeit. Die verbandliche Kinder- und Jugendarbeit unterliegt den entsprechenden Vorgaben des Landes. Danach sind bis zum 15. Juli alle physischen Angebote mit mehr als 20 Personen untersagt. Zurzeit erarbeiten wir gerade machbare Alternativen zu den Sommerfreizeiten.

Alexander Kirchhoff

Neuste Beiträge

Bezirksjugendsynode zur digitalen Sichtbarkeit

Picture 0 for Bezirksjugendsynode zur digitalen Sichtbarkeit

Die Frühjahrssynode der Bezirksjugend Wertheim traf sich in Wenkheim im evangelischen Gemeindehaus. Pfarrer Oliver C. Habiger begann mit einer Andacht. Anschließend berichteten die Delegierten über die Jugendarbeit in ihren Gemeinden und Verbänden.

Read more...

Weitere Neuigkeiten